Labor Stangassinger, Dornbirn

Leistungen im Überblick

Chlamydia trachomatis

Chlamydia trachomatis, eine der häufigsten sexuell übertragbaren Infektionen (STI/STD), kann nicht nur zu typischen Symptomen führen, sondern auch unerkannt über lange Zeit im Körper versteckt sein und so zu weiteren Ansteckungen oder Langzeitschäden führen.

mehr

Neisseria gonorrhoeae

Die Gonorrhöe bzw. Tripper ist eine der häufigsten übertragbaren Krankheiten. Einige Symptome sind bspw. Urethritis, Unfruchtbarkeit oder auch Meningitis. Die Übertragung geschieht meist über die Schleimhäute.

mehr

Parodontopathogene Markerkeimanalyse

Parodontitis ist eine chronische Entzündung des Zahnfleisches und somit des Zahnhaltapparates. Sie wird häufig durch bestimmte Bakterien ausgelöst, die durch eine fehlende Behandlung Lockerung und Verlust von Zähnen und Implantaten hervorrufen können.

mehr

Laktoseintoleranz/Lactoseintoleranz

Durch eine Mutation im Gen für die Laktase wird diese nicht mehr in ausreichenden Mengen im Körper hergestellt. Dadurch gelangt Laktose unverdaut in den Dickdarm und ruft viele abdominale Beschwerden hervor.

mehr

Fruktoseintoleranz / Fructoseintoleranz

Die hereditäre Fruktoseintoleranz vermindert die Menge der Aldolase B, einem Enzym im Fruktose-Abbau. Wird die Krankheit nicht behandelt, kommt es zu Nieren- und Leberschäden. Fruktoseintoleranz ist nicht mit der Fruktosemalabsorption zu verwechseln.

mehr

Faktor-V-Leiden Mutation (R506Q)

Die Faktor-V-Leiden-Mutation erhöht das Thrombophilierisiko. Wichtig ist dies bei bevorstehenden langen Liegezeiten, Operationen oder auch der Einnahme hormoneller Kontrazeptiva.

mehr

Prothrombinmutation (G20210A)

Die Prothrombinmutation erhöht das Thrombophilierisiko. Wichtig ist dies bei bevorstehenden langen Liegezeiten, Operationen oder auch der Einnahme hormoneller Kontrazeptiva.

mehr

HLA-B27

Das Gen HLA-B27 spielt eine Rolle in der Immunabwehr und ist somit mit Autoimmunerkrankungen wie einigen rheumatischen Erkrankungen assoziiert.

mehr

Hämochromatoserisiko – Mutationen im HFE-Gen

Eine Fehlregulation in der Eisenaufnahme (Hämochromatose) kann zu einer Akkumulation von Eisen in der Leber und somit zu schweren Schädigungen führen. Die Hämochromatose ist zu 90% genetisch in Mutationen des HFE-Gens bedingt.

mehr